Sven Lenz

Autor/Regisseur

Der reiche Erbe Freddy, 48, betreibt eine Kneipe als sein Wohnzimmer. Als er sich in seine Angestellte Annika, 24, verliebt, setzt er massiv Geld ein, um sie von seinem Schulfreund Sebastian, 48, zu trennen und für sich zu gewinnen.

Er erfüllt seinen Mitmenschen Lebensträume:
Er stellt Sebastian Geld und ein Haus auf Lanzarote zur Verfügung, damit dieser in Ruhe seinen autobiographischen Berlin-Roman schreiben kann.
Seine Geschäftsführerin Charly, 38, darf die Kneipe zu einem Edel-Restaurant nach ihren eigenen Vorstellungen umbauen.
Annika wird Kuratorin seiner neu gegründeten Stiftung und tut Gutes in der Welt. Als sie herausbekommt, dass Sebastian sie auf Lanzarote betrügt, trennt sie sich von ihm. Freddys Plan scheint aufzugehen.

Ein erfüllter Traum aber ist keine Garantie für Glück. Und Geld löst auch nicht alle Probleme. Und manchmal führt zu viel Geld sogar in eine Katastrophe. Freddy lädt eine gewaltige Schuld auf sich, die auch mit all seinem Vermögen nicht wieder gut zu machen ist.

Freddys Rü

Freddys Rü
Roman
ca. 460 Seiten
(2014)

vertreten durch langenbuch und weiss Literaturagentur