Sven Lenz

Autor/Regisseur


An seinem 42. Geburtstag will sich der verschlossene Comiczeichner und Webdesigner Daniel von seiner Freundin, der Tanzlehrerin Juli trennen. Überraschend erscheint sein Studienfreund Gabriel „Gabi“. Er behauptet todkrank zu sein und sich mit Daniel versöhnen zu wollen. Tatsächlich aber plant er einen Doppelselbstmord, der als Kunstaktion live im Internet übertragen werden soll. Juli richtet eine Geburtstagsparty für beide aus und erfährt Geschichten aus Daniels Studienzeit und der Künstlerkolonie Bee Hive, sowie, dass er bereits ein Kind mit einer anderen Frau hat. Sie will ihn sofort verlassen, aber Gabi fesselt beide. So wie Gabi zur Kunstfigur Gay Bee wurde, will er Daniel zwingen, dessen Comicfigur Creep Man zu verkörpern und sich für Juli zu opfern. Mit einem Trick Julis überleben die beiden, während Gabi stirbt. Durch diese traumatische Erfahrung lernen Daniel und Juli sich selbst und einander noch einmal neu kennen und finden am Ende zusammen.

Creep Man

Creep Man
Roman
ca. 215 Seiten
(2012)