Sven Lenz

Autor/Regisseur

DER GOTT DER FLIEGEN variiert eine Grundkonstellation, die aus William Goldings berühmtem Jugendbuch „Der Herr der Fliegen” bekannt ist. Das Stück aber geht noch einen Schritt weiter und rückt die Frage nach dem Wesen des Menschen an sich in den Mittelpunkt. Vor allem aber lässt es neben den Kindern den zu Wort kommen, den Faust den „Fliegengott” nannte, den „Lügner” und „Verderber”. In DER GOTT DER FLIEGEN erzählt er, wie die Kinder ihn erschaffen, um ihrer Angst ein Gesicht zu geben, und wie sie ihm Herrschaft über die Gruppe gewähren, um ihrer destruktiven Natur eine Rechtfertigung zu geben. Eine theatrale Reflexion über das Böse für einen Schauspieler und 12-20 Jugendliche.


"Sven Langes Bearbeitung funktioniert klar und zielsicher, indem sie die gesellschaftliche Parabel des Romans freilegt." (Kölnische Rundschau, 24.11.2009)


Der Gott der Fliegen

Der Gott der Fliegen
Jugendtheater (ab 12)
ca. 12-20 Jugendliche,
1 Schauspieler